Menü
Top-News:
Ferkelpreis 61,00 €/Stück (+1,00) (08.11.) - Sauenbasispreis ab Hof 1,48 €/kg SG (+0,05) (13.11.) - Schweinepreis 1,89 €/Indexpunkt (+0,04) (13.11.) - Kühe O3 (310 kg) 2,59 €/kg SG (-0,01) (11.11.) - Jungbullen R3 (FL + Fleischrassen) 3,71 €/kg SG (±0) (11.11.)
04.04.2008rss_feed

Für Schweine: VEZG geht gestärkt in Preisverhandlungen

Der Vereinigungspreis für Schlachtschweine ist seit Jahren die europäische Leitnotierung am Schlachtschweinemarkt. Seit 10 Jahren wird er im Geschäftsbereich der Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) organisiert. In dieser Zeit kamen neben ostdeutschen, Anfang Mai 2004, erste süddeutsche Erzeugergemeinschaften zur Festlegung dieser Preisempfehlung hinzu. Zum 1. April 2008 wirken aus Bayern und Baden-Württemberg weitere Erzeugergemeinschaften mit, insgesamt sind zukünftig aus den beiden südlichen Bundesländern jeweils 6 Preismelder mit einer Vermarktungsmenge von insgesamt 60.000 Schlachtschweinen vertreten.

In den Vereinigungspreis gehen dann jede Woche die Meldungen von bundesweit 40 Erzeugergemeinschaften mit durchschnittlich etwa 200.000 Schlachtschweinen ein, gut 20 % der wöchentlichen Schlachtungen in Deutschland. Durch die Meldererhöhung gehen die Mitglieder der VEZG gestärkt in die wöchentlichen Preisverhandlungen mit Schlachtbetrieben und indirekt auch dem Lebensmitteleinzelhandel. Gemeinsames Ziel ist es, gegenüber der Abnehmerseite, wenn dies vom Markt her möglich ist, mit mehr Gewicht die für die Erzeuger dringend nötigen Preiserhöhungen durchzusetzen.