Menü
Top-News:
Ferkelpreis 61,00 €/Stück (+1,00) (08.11.) - Sauenbasispreis ab Hof 1,48 €/kg SG (+0,05) (13.11.) - Schweinepreis 1,89 €/Indexpunkt (+0,04) (13.11.) - Kühe O3 (310 kg) 2,59 €/kg SG (-0,01) (11.11.) - Jungbullen R3 (FL + Fleischrassen) 3,71 €/kg SG (±0) (11.11.)
08.06.2009rss_feed

VEZG mit bundesweiter Ferkelpreisnotierung

Seit der 23. Kalenderwoche gibt die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) eine Ferkelpreisnotierung für die Bundesrepublik Deutschland heraus. An der Erhebung nehmen führende bundesweit tätige Erzeugergemeinschaften teil. Im Gegensatz zu bisher üblichen Ferkelpreisnotierungen gibt die Vereinigung die Marktlage für die laufende Kalenderwoche bereits zu Wochenbeginn wieder. Neu ist auch, dass sich der Ferkelpreis auf eine 28 kg Gewichtsbasis in Kombination mit einer 200er Vermarktungspartiegröße bezieht. Damit werden aktuellen Entwicklungen in der Ferkelvermarktung Rechnung getragen. Jüngste Erhebungen zeigen, dass die durchschnittliche Partiegröße, die ein Sauenhalter verkauft, sich inzwischen bei rund 190 bis 200 Tieren pro Vermarktungspartie bewegt. Die Verkaufsgewichte der Ferkel bewegen sich z. Zt. im Mittel oberhallb 28 kg.

Ein Grund für die Anhebung der Gewichtsbasis und der Vermarktungspartiegröße liegt auch in der Tatsache, dass die Preisdifferenz zwischen dem Ab-Hof-Preis des Ferkelerzeugers und dem Mästereinstandspreis in der letzten Zeit immer größer geworden ist. Durch die Neudefiniton soll der Einkaufspreis näher an den Verkaufspreis herangeführt und die Marttransparenz erhöht werden.