Menü
Top-News:
Ferkelpreis: 40,00 €/Stück (±0) (30.05.) - Sauenbasispreis ab Hof: 1,15 €/kg SG (±0) (26.05.) - Schweinepreis: 1,80 €/Indexpunkt (±0) (26.05.) - Kühe O3 (310 kg): 4,65 €/kg SG (-0,10) (23.05.) - Jungbullen R3 (FV + Fleischrassen): 4,80 €/kg SG (-0,20) (23.05.)

ISN-News

27.05.2022

Auktionsergebnis der Internet Schweinebörse vom 27.05.2022

Bei der Auktion der Internet Schweinebörse am heutigen Freitag, 27.05.2022 wurden...
 

27.05.2022

Gebührensätze für Tierärzte sollen angehoben werden

Tierärztliche Leistungen könnten in Zukunft teurer werden. Das Bundeskabinett hat diese Woche einer Neuauflage der Tierärztegebührenordnung zugestimmt, die eine Anpassung der Gebührensätze vorsieht. Sollte der Bundesrat der Neufassung zustimmen, wird sie voraussichtlich im Oktober 2022 in Kraft treten.
 

27.05.2022

Deutliche Rückgänge beim Fleischverkauf im Lebensmitteleinzelhandel

In den ersten vier Monaten des Jahres wurde deutlich weniger Fleisch im Lebensmitteleinzelhandel verkauft. Neben Verschiebungen in Richtung der Gastronomie dürften die allgemeine Teuerungsrate und auch ein stärkerer Verzicht auf Fleisch ursächlich sein.
ISN: Zum einen muss mit dem Fleisch-Bashing u.a. aus der Politik endlich Schluss sein, denn die Schweinehaltung ist nicht Teil des Problems, sondern Teil der Lösung. Zum anderen brauchen wir dringend eine verpflichtende Haltungs- und Herkunftskennzeichnung für Fleisch auch in der Gastronomie, damit wettbewerbsverzerrende Billigimporte sichtbar werden.   
 

27.05.2022

Dänemark: Immer weniger Schweinebetriebe

Der Strukturwandel hat auch in Dänemark zu einer Vielzahl von Betriebsaufgaben geführt. Insbesondere in der Schweinehaltung haben im Zeitraum von 30 Jahren über 90 % der Betriebe den Wirtschaftszweig aufgegeben, berichtet Agra Europe (AgE). 
 

26.05.2022

ASP-Fall in einem Hausschweinebestand in Baden-Württemberg

Nachdem gestern laut dem Tierseucheninformationssystem (TSIS) des Friedrich-Löffler-Instituts (FLI) die Afrikanische Schweinepest (ASP) in einem Hausschweinebestand in der Gemeinde Forchheim im Landkreis Emmendingen in Baden-Württemberg amtlich festgestellt wurde, haben heute das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) und auch das Landwirtschaftsministerium in Baden-Württemberg weitere Details bekannt gegeben.
 

25.05.2022

ISN zur Trog-Teller-Diskussion: Kein Platz für Stammtischpolemik!

Durch den Ukraine-Krieg ist eine Diskussion um die Bedienung von Trog und Teller und die Ernährungseffizienz der Fleischerzeugung entbrannt.
ISN: Durch die Rolle des Schweins als Resteverwerter und als Teil des Kreislaufs mit Energiewirtschaft und Pflanzenbau, braucht sich die Schweinehaltung hinsichtlich ihrer Effizienz für die Ernährung nicht zu verstecken. Statt Stimmung gegen den Fleischverzehr brauchen Schweinehalter endlich eine Perspektive in der aktuellen Krisensituation.