Menü
Top-News:
Ferkelpreis 76,00 €/Stück (±0) (03.04.) - Sauenbasispreis ab Hof 1,53 €/kg SG (±0) (01.04.) - Schweinepreis 1,89 €/Indexpunkt (±0) (01.04.) - Kühe O3 (310 kg) 2,49 €/kg SG (-0,01) (06.04.) - Jungbullen R3 (FL + Fleischrassen) 3,47€/kg SG (- 0,02) (06.04.)

ISN-News

06.04.2020

VEZG weist Zusatzkosten von Tierwohlmaßnahmen aus

Ab dieser Woche gibt die VEZG wöchentlich auch Preisempfehlungen für die Einhaltung der Mindestvorgaben der Haltungsform 2 des Lebensmitteleinzelhandels. Marktbeteiligte sollen sich bei ihren Preisverhandlungen an der Empfehlung orientieren.
ISN: Es ist wichtig, dass die Schweinehalter die Kosten und Erlöse genau kalkulieren, bevor sie Liefervereinbarungen eingehen – insofern ist eine Preisempfehlung als Richtschnur zu begrüßen. Doch sind auch Zeitpunkt der Veröffentlichung und die Höhe des empfohlenen Zuschlages passend? Zum einen stehen wichtige Details der zukünftigen Kriterien noch gar nicht fest. Zum anderen weicht die errechnete Preisdifferenz zwischen einem Tierwohl- und einem Standardschwein deutlich von den bisherigen und aktuellen Kalkulationen ab. Die Halbwertszeit der VEZG-Preisempfehlung wird davon abhängen, wie genau sie die Realität abbildet. Auch damit sie in den Preisverhandlungen Bestand haben, braucht es dazu eine Offenlegung der zugrunde liegenden Kalkulation.
 

06.04.2020

Schweinefleischerzeugung: Rückläufiges Schlachtaufkommen

  In den deutschen Schlachtbetrieben ist in den ersten beiden Monaten dieses Jahres weniger Schweinefleisch erzeugt worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das Schlachtaufkommen ist um 1% gesunken. Hingegen ist die Rindfleischerzeugung um 3,9 % im Vergleich zu 2019 gestiegen, berichtet Agra Europe (AgE).
 

03.04.2020

Auktionsergebnis der Internet Schweinebörse vom 03.04.2020

Bei der Auktion der Internet Schweinebörse am Freitag, den 03. April 2020 wurden...
 

03.04.2020

QS-Infoportal zum Coronavirus online

Auch die Qualität und Sicherheit GmbH (QS) hat aufgrund der Corona-Pandemie zur Unterstützung der Systempartner ein Infoportal mit Empfehlungen zu Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen für Betriebe veröffentlicht.
 

02.04.2020

Friedrich-Loeffler-Institut: Schweine nicht empfänglich für Coronavirus

Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) erforscht derzeit mit Hochdruck potenzielle Übertragungswege des Coronavirus zwischen Tieren und Menschen. Ersten Ergebnissen zufolge gibt es deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Tierarten. Schweine zeigten sich nicht als empfänglich für eine Infektion und stellen somit nach derzeitigem Kenntnisstand kein Risiko für den Menschen dar.
 

02.04.2020

Kastration: Anpassung der VEZG-Ferkelpreisnotierung ab 2021

  Mit Blick auf das Ende der betäubungslosen Ferkelkastration will die VEZG die Ferkelnotierung ab 2021 anpassen und einen Zuschlag von 2 € je Ferkel bei Kastration ausweisen. Wir haben Ferkelerzeuger und Mäster nach ihrer Meinung gefragt und auch in Dänemark nachgehakt.
ISN: Die Notierungsanpassung ist ein Signal – ist es auch das richtige Signal zur richtigen Zeit? Am Ende wird der Markt und nicht politisch gesetzte Werte darüber entscheiden, welche Preise für Ferkel gezahlt werden.