Menü
Top-News:
Ferkelpreis: 81,50 €/Stück (+3,00) (19.02.) - Sauenbasispreis ab Hof: 1,55 €/kg SG (± 0,00) (22.02.) - Schweinepreis: 2,15 €/Indexpunkt (± 0,00) (22.02.) - Kühe O3 (310 kg): 3,73 €/kg SG (+0,02) (19.02.) - Jungbullen R3 (FV + Fleischrassen): 4,78 €/kg SG (±0) (19.02.)
24.01.2024rss_feed

Pressemeldung zur Einstellung der VEZG-Preisempfehlung für Schlachtrinder am Donnerstag

Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) führt seit dem Jahr 1995 eine Preisfeststellung für Schlachtrinder durch, welche zunehmend an Bedeutung gewonnen hat. Bislang wurden die Schlachtrinderpreise regelmäßig zweimal in der Woche, am Montag und am Donnerstag, ermittelt und veröffentlicht. Da die VEZG-Preisfeststellung am Donnerstag in der Regel die Marktpreise des vorangegangenen montags bestätigt hat, sind die Gremien der VEZG zu dem Entschluss gekommen, die regelmäßige Preisermittlung für Schlachtrinder am Donnerstag einzustellen.


Ab sofort wird nunmehr montags bindend für die gesamte Kalenderwoche eine VEZG-Preisempfehlung für Schlachtrinder in den wichtigsten Handelsklassen bekanntgegeben. Die VEZG ermittelt, im Gegensatz zur amtlichen Notierung, nach dem Fleischgesetz Basispreise in EURO je kg SG, die sich auf QS-Ware der Haltungsform 1 beziehen, ohne die Preiszuschläge für die höheren Haltungsformen 2 bis 5 zu berücksichtigen. Für höhere Haltungsformen müssen den Erzeugern die kostenbasierten Zusatzerlöse in Form unternehmerisch kalkulierter Bonuszahlungen zusätzlich bezahlt werden.