Menü
Top-News:
Ferkelpreis 44,00 €/Stück (+1,00) (08.03.) - Sauenbasispreis ab Hof 1,01€/kg SG (+0,03) (13.03.) - Schweinepreis 1,43 €/Indexpunkt (+0,03) (13.03) - Kühe O3 (310 kg) 2,75 €/kg SG (±0) (18.03.) - Jungbullen R3 (FL + Fleischrassen) 3,70 €/kg SG (±0) (18.03.)

06.02.2013

Milchpaket und Agrarmarktstrukturgesetz / Agrarmarktstrukturverordnung

Zur Umsetzung des mit VO (EU) Nr. 261/2012 eingeführten Milchpaketes soll auf Bundesebene u. a. das Marktstrukturgesetz durch das Agrarmarktstrukturgesetz (AgrarMSG) und die Agrarmarktstrukturverordnung (AgrarMSV) abgelöst werden. Für die dann nach AgrarMSV anerkannten Milch-Erzeugerorganisationen und Vereinigung von Erzeugerorganisationen sollen die Regelungen des § 1 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen bei den Preisverhandlungen mit den Abnehmern nicht gelten und Preisabsprachen möglich sein.

 

07.01.2013

Ab-Hof-Preisnotierung - passt zum 01.01.2013 die Gewichtszählung den höheren Futterkosten an

Der Beirat der Ferkel Ab-Hof-Preisnotierung der Landwirtschaftskammer Nordwest (Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen) hat sich in seiner letzten Sitzung mit der Anpassung der preislichen Vergütung der Übergewichte befasst.

 

21.12.2012

Pressemitteilung zum Schlachtsauenmarkt

Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) veröffentlicht seit dem 02.09.2010 donnerstags eine Preis-Information für die Schlachtsauenvermarktung. Diese Preisinformation trägt den Entwicklungen an den Märkten Rechnung und passt sich auch veränderten Marktbedingungen regelmäßig an.

 

25.05.2012

"Agrarorganisationsgesetz" soll Marktstrukturgesetz ablösen

BERLIN. Die Bundesregiserung will das bestehende Marktstrukturgesetz durch ein sogenanntes Agrarorganisationsgesetz ablösen. Das hat der Parlamentarische Staatssekretär vom Bundeslandwirtschaftsministerium, Peter Bleser, gestern im Ernährungsausschuss des Bundestages bestätigt.

 

27.03.2012

Nachgerechnet: Konsumausgaben für Fleisch irreführend

Bonn (aho/lme) - Das Statistische Bundesamt hatte in der vergangenen Woche die Entwicklung der privaten Konsumausgaben in den letzten 20 Jahren veröffentlicht. In der Presemeldung wurde hervorgehoben, dass die private preisbreinigte Nachfrage nach Fleischprodukten von 1991 bis heute um 17,8 % gesunken sei. Dieser Aussage widerspricht der Verband der Fleischwirtschaft e. V. (VDF) mit Sitz in Bonn.

 

13.03.2012

Abrechnung von Schlachttieren zeitnah bezahlen

DBV und VEZG kritisieren Auszahlungsmodus von VION

 

13.04.2011

Ferkelpreisnotierung der Landwirtschaftskammern - Umstellung erfolgt

Am 11. April 2011 wurde erstmals die Ab-Hof-Ferkelpreisnotierung Nord-West der Landwirtschaftskammern Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen durchgeführt. Dabei erfolgte der Beschluss der Notierungskommissionen die Umstellung von einer 100er- auf eine 200er-Gruppengröße. Die Preisangaben der alten Ferkelpreisnotierung Niedersachsen bezog sich bislang auf eine 100er-Gruppengröße.
 

03.11.2010

VEZG stellt Preisveröffentlichung auf AutoFOM um

Mit der Preismeldung vom 5. November 2010 stellt die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch e. V. (VEZG) ihre Preisveröffentlichung auf das AutoFOM-System um. 
 

13.10.2010

Änderung in der Transparenz am Schlachtsauenmarkt

Zur besseren Orientierung der Markt- und Absatzlage am bundesdeutschen Schlachtsauenmarkt liefert die VEZG künftig zwei Marktpreise.
 

28.09.2010

VEZG Sondermeldung zum Schlachtsauenmarkt

Zur besseren Orientierung der Markt- und Absatzlage am bundesdeutschen Schlachtsauenmarkt liefert die VEZG künftig zwei Marktpreise.