Menü
Top-News:
Ferkelpreis 60,00 €/Stück (-4,00) (12.07.) - Sauenbasispreis ab Hof 1,28 €/kg SG (-0,03) (17.07.) - Schweinepreis 1,74 €/Indexpunkt (-0,03) (17.07.) - Kühe O3 (310 kg) 2,85€/kg SG (-0,05) (18.07.) - Jungbullen R3 (FL + Fleischrassen) 3,35 €/kg SG (±0) (18.07.)

03.09.2013

Vion schließt zwei deutsche Standorte

Der Fleischkonzern Vion schließt im Geschäftsbereich Schwein die beiden deutschen Schlacht- und Zerlegebetriebe Kasel-Golzig (in der Lausitz) und Minden. Die beiden Betriebe verarbeiten derzeit etwa 5.000 Schweine pro Woche. Die Vion-Standorte Emstek und Zeven werden in Zukunft die Mindener Lieferanten übernehmen und die Betriebe Perleberg und Altenburg diejenigen Erzeuger, die den Betrieb Kasel-Golzig beliefert haben, schreib Vion Food Germany in einer Pressemitteilung,. Die Schließungen seien Teil einer Neuausrichtung des Konzerns, mit der Effizienz gesteigert werden soll. Daher würden kleinere Standorte geschlossen. In Kasel-Golzig und Minden könnten bis zu 113 eigene Mitarbeiter sowie 85 über Dienstleister Beschäftigte betroffen sein.

Im Rahmen der strategischen Optimierung habe Vion auch entschieden, dass die TK-Convenience-Produktion am Standort Wunstorf nicht mehr zum Kerngeschäft zähle. In den nächsten Tagen solle der Verkaufsprozess für diesen Unternehmensteil starten.

AGE

 

28.06.2013

Verband deutscher Viehvermarkter - Teil 2: Transparenz auf Viehhändlerart

Die Gerüchteküche wusste es schon länger, jetzt wurde es umgesetzt: Der Verband Deutscher Viehvermarkter (VDV) veröffentlicht seit gestern auch eine Preisprognose für Schlachtschweine.

 

29.05.2013

Verband deutscher Viehvermarkt - Teil 1: Viel Nebel zum Schaden der Landwirte

Mit dem Ziel, die Interessen des Viehhandels besser zu vertreten, haben zu Beginn des Jahres einige Viehhändler den Verband deutscher Viehvermarkter e. V. (VDV) gegründet.

 

22.05.2013

Kurzbericht über die VEZG Mitgliederversammlung in Soltau

Kürzlich trafen sich die Mitglieder der Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch zu ihrer Geschäftsführertragung und Mitgliederversammlung. Dabei wurden u. a. drei Arbeitsgruppen konstituiert, die sich mit den künftigen Herausforderungen der Ferkel-, Sauen, Schlachtschweine und Schlachtrindervermarktung auseinandersetzen werden.

 

15.05.2013

Generationswechsel bei der Vereinigung

Heinrich Dierkes verabschiedet

 

18.03.2013

Vereinigung von Schlachtvieherzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) veröffentlicht Referenzmasken

Als Basis für die wöchentliche Schweinepreisermittlung der VEZG am Freitag hat die Vereinigung zwei Referenzmasken auf ihrer Homepage hinterlegt.

 

06.02.2013

Milchpaket und Agrarmarktstrukturgesetz / Agrarmarktstrukturverordnung

Zur Umsetzung des mit VO (EU) Nr. 261/2012 eingeführten Milchpaketes soll auf Bundesebene u. a. das Marktstrukturgesetz durch das Agrarmarktstrukturgesetz (AgrarMSG) und die Agrarmarktstrukturverordnung (AgrarMSV) abgelöst werden. Für die dann nach AgrarMSV anerkannten Milch-Erzeugerorganisationen und Vereinigung von Erzeugerorganisationen sollen die Regelungen des § 1 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen bei den Preisverhandlungen mit den Abnehmern nicht gelten und Preisabsprachen möglich sein.

 

07.01.2013

Ab-Hof-Preisnotierung - passt zum 01.01.2013 die Gewichtszählung den höheren Futterkosten an

Der Beirat der Ferkel Ab-Hof-Preisnotierung der Landwirtschaftskammer Nordwest (Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen) hat sich in seiner letzten Sitzung mit der Anpassung der preislichen Vergütung der Übergewichte befasst.

 

21.12.2012

Pressemitteilung zum Schlachtsauenmarkt

Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) veröffentlicht seit dem 02.09.2010 donnerstags eine Preis-Information für die Schlachtsauenvermarktung. Diese Preisinformation trägt den Entwicklungen an den Märkten Rechnung und passt sich auch veränderten Marktbedingungen regelmäßig an.

 

25.05.2012

"Agrarorganisationsgesetz" soll Marktstrukturgesetz ablösen

BERLIN. Die Bundesregiserung will das bestehende Marktstrukturgesetz durch ein sogenanntes Agrarorganisationsgesetz ablösen. Das hat der Parlamentarische Staatssekretär vom Bundeslandwirtschaftsministerium, Peter Bleser, gestern im Ernährungsausschuss des Bundestages bestätigt.